Bemessung von Abgasanlagen

  • Bemessung von einfach oder mehrfach belegten Abgasanlagen / Schornsteinen in einem Programm integriert.
  • Wahlweise dynamische (genauere) Berechnung für Einfachbelegungen.
  • Häusliche oder Industrie-Abgasanlagen. Im Gebäude, außen angebracht oder freistehend.
  • Planmäßig mit Unterdruck oder Überdruck mit Überprüfung der Druckverhältnisse in der Abgasanlage.
  • Raumluftabhängige oder raumluftunabhängige Abgasanlagen.
  • Raumluftunabhängig für Gegenstrom, Teil-Gegenstrom oder Luftzufuhr über separate Kanäle auch für mehrere Wärmeerzeuger (Kaskaden).
  • Raumluftabhängig für Luftzufuhr direkt vom Aufstellraum oder über konzentrisches (luftumspültes) Verbindungsstück.
  • Unterschiedlich ausgeführte Abschnitte von Abgasanlage / Schornstein und Verbindungsstücken.
  • Abschnittsweise konzentrische oder parallele Führung von Abgasrohr und Luftrohr.
  • Verlängerung von Schornstein oder Abgasleitung.
  • Mündungswiderstände abgas- und / oder luftseitig.
  • Konische Mündungsdüse.
  • Kopfventilator (Rauchsauger) für Einfach- und Mehrfachbelegung, gegebenenfalls mit Drehzahleinstellung.
  • Abgasschalldämpfer für Einfach- und Mehrfachbelegung.
  • Nebenluftvorrichtung für Einfach- und Mehrfachbelegung (Kaskaden).
  • Automatisch korrekte Berücksichtigung von Umgebungstemperaturen.
  • Für Wärmeerzeuger aller Art: Wärmeerzeuger mit oder ohne Gebläse bzw. Gebläsebrenner für Gas oder Öl (auch Bioöl), Brennwertgeräte für Gas oder Öl, Gas- und Dieselmotoren, Öl-Verdampfer, Festbrennstoffkessel für Holz, Koks, Steinkohle, Braunkohle, Öfen / Herde für feste Brennstoffe (auch Pellets), Gas oder Öl, Kaminöfen sowie Kachelofen- und Kamineinsätze für feste Brennstoffe, Gas oder Öl, offene Kamine.
  • Offene Kamine auch mit bogenförmigen Feuerraumöffnungen oder runden Feuerraumböden, einseitig, zweiseitig, dreiseitig oder allseitig offen. Berechnung der Wärmeerzeugerkenndaten nach DIN 18895.
  • Wärmeerzeuger mit oder ohne Gebläse oder Gebläseunterstützung, für ungeregelte oder geregelte Gebläse.
  • Entfeuchtungsgrad für Wärmeerzeuger mit Berechnung der anfallenden Kondensatmenge.
  • Rückstromsicherungen bei Mehrfachkesselanlagen mit Überdruck (Systeme Skoberne und Centrotherm).
  • Nachgeschaltete Wärmetauscher mit oder ohne Kondensation. Berechnung der Wärmeleistung des Wärmetauschers.
  • Für Abgasanlagen aller Art: Abgasleitungen (für Gas oder Öl) mit oder ohne Schacht, konzentrische Abgasleitungen, Schornsteine (für feste Brennstoffe) mit oder ohne Einsatzrohr. Einschalige, doppelwandige und mehrschalige gedämmte Systeme.
  • Mehrfachzüge (bis zu 4 Parallelzüge) mit Hosenstück (Stromteiler oder Stromzusammenführung).
  • Wahlweise Angabe von WDW-Gruppe bzw. WDW-Klasse oder einzelnen Schichten (Materialien mit Wärmeleitfähigkeiten und Rauigkeiten stehen in umfangreichen Listen zur Auswahl zur Verfügung).
  • Berücksichtigung von maximal zulässigen Drücken und Temperaturen für Verbindungsstücke und Abgasanlage / Schornstein.
  • Strömungswiderstände (Umlenkungen, Abzweige, Einmündungen und andere) stehen mit zugehörigen Widerstandsbeiwerten in umfangreichen Listen zur Auswahl zur Verfügung.
  • Zusätzliche Verkleidung / Dämmung über Dach und Berücksichtigung des Kontakts von Abgasanlage und Gebäude.